Birgit Beitter

09131-40 29 00
mail@b-beitter.de

Fehlgeburten

Wenn eine Knospe nicht erblüht...

...sind Sie Ihrer guten Hoffnung jäh beraubt.

Sie trugen Ihr Kind im Leib,
aber es erblickte nicht das Licht der Welt.
Ihr Verlust ist für viele Menschen in Ihrem Umfeld nicht zu “fassen”, aber für Sie ist er wirklich da.
Denn für Sie war Ihr Kind bereits ein Teil Ihres Lebens,
ja ein Teil Ihrer selbst.
Ihre Hoffnung war bereits geboren,
in Ihren Gedanken hatte Ihr Kind schon seine Welt.
Sie trauern.
Um dieses kleine Leben, das Sie nie im Arm halten durften, dessen Lachen Sie nie hören werden.

Sie in Ihrer stillen, von vielen nicht wahrgenommenen Trauer zu begleiten, ist mein Anliegen. Jede Ihrer Befindlichkeiten wird ernst genommen, scheinbar unaussprechliches können sie äußern- in Bildern, Symbolen, einer Geste, einer Melodie. Kleine Rituale können das “Unsichtbare” sichtbar und erlebbar machen, was für alle Eltern wichtig ist, die ein Kind so früh verloren haben.